Wir möchten euch heute auf einen Vorzeigeartikel bezüglich der Aufklärung in der deutschen Fansubszene hinweisen. Es handelt sich dabei um einen von Akropolis (Mitglied von der Fansubgruppe Yamayurikai Subs) verfassten Artikel, der prägnant erklärt, warum Fansubber das Uploaden ihrer Release auf diversen Streaming-Portalen strikt ablehnen.

Wir bitten euch diesen kleinen Artikel mit rund 511 Wörtern durchzulesen und mit der Thematik mental auseinanderzusetzen, falls euch etwas an der der Arbeit der Fansubgruppen liegt.

Hier klicken, um zum besagten Artikel zu gelangen…

Gruß Taiyo-Subs

P.S.: Dieser Artikel dient nur als Hinweis. Die Kommentarfunktion bleibt ausgeschaltet. Der verlinkte Artikel bietet die Möglichkeit an, sich zur Thematik zu äußern.